LOS GEHT’S: CLUBMEISTERSCHAFTEN 2018!

In diesem Jahr finden die Clubmeisterschaften sowohl für Jugendliche, als auch für Erwachsene vom 28.05. – 02.06.2018 auf unserer Anlage statt.

Eure Anmeldung sollte bis Freitag, 25.05.2018, 18 Uhr, erfolgen. Bitte tragt euch in die am schwarzen Brett ausgehängten Anmeldelisten ein und gebt eure eMail-Adresse, die gewünschte Altersklasse, Kategorie (Einzel, Doppel, Mixed) und auch die Handynr./Rufnr. an, unter der ihr zwecks Terminvereinbarung erreichbar seid.

Die Auslosung findet am Samstag, 26.05.2018, ab 15Uhr, statt. Danach werden wir auf unserer Homepage www.tg49.de die ausgelosten Spieltableaus bekannt geben.

Gesucht werden die Clubmeister in folgenden Kategorien:

Erwachsene:

Einzel:                                                           Doppel:                                                         Mixed:                  
Damen (offene Klasse)                              Damen (offene Klasse)                              offene Klasse
Damen 30+                                                  Damen 50+                               
Damen 50+                                                  Herren (offene Klasse)                                       
Herren (offene Klasse)                              Herren 30+
Herren 30+                                                   Herren 50+
Herren 50+                                                   Herren 65+
Herren 65+                                         

Jugend:

Einzel:                                                           Doppel:                                                         Mixed:                  
gemischt U8    /U9/U10                            Junioren U12                                               Junioren/-innen
Junioren U12                                               Junioren U15                            
Junioren U15                                               Junioren U18
Junioren U18                                               Juniorinnen U12
Juniorinnen U12                                         Juniorinnen U15
Juniorinnen U15                                         Juniorinnen U18
Juniorinnen U18                               

Als Preise winken wieder Pokale und Urkunden.

Die Siegerehrung findet nach dem letzten Endspiel (ca. 18 Uhr) am Samstag, 2.6.2018 für alle Altersklassen bei schönem Wetter auf der Terrasse und bei schlechtem Wetter in den Räumen der Gastronomie statt. Für die Gestaltung des Finaltages und der Siegerehrung sucht unser Freizeitteam noch Ideen und Helfer. Wer etwas dazu beitragen kann und möchte (z. B. Musik (evtl. live) / Clowns / Zauberer / Kinderschminken …) der melde sich bitte unter info@tg49.de oder im Büro unter 0234/66990.

Bei den Erwachsenen werden ab dem Halbfinale die Bälle gestellt, bei den Jugendlichen ab der ersten Runde.

Neue Bilder von den Veranstaltungen

Neue Bilder von den Veranstaltungen sind online

  • Mitglieder
  • versammlungOs
  • terfeuerFrühjahrsputz

zu finden unter:  https://www.flickr.com/photos/129986914@N08/sets/72157669278227169
viel Spaß!

21.04.2018 Putztag und (evtl.) Saisoneröffnung

Am Samstag, den 21.04.2018 findet von 10 – 14 Uhr unser Putztag statt.

Direkt vor dem voraussichtlichen Start unserer Außensaison am gleichen Tag wollen wir vorher noch durch gärtnerische, handwerkliche und reinigende Tätigkeiten das Erscheinungsbild unserer gemeinsamen Tennisanlage verbessern. Unser Technikvorstand Dirk Kuberka wird die Arbeiten koordinieren und kann Euch am Putztag sagen, wo Eure Kraft und Hilfe am ehesten benötigt wird.

Folgende Arbeiten erwarten Euch:

–         Reinigung der Drainagerinnen auf den Plätzen

–         Reinigungsarbeiten allgemein

–         Aufräumarbeiten

–         Unkrautentfernen auf Beeten und an Platzrändern bzw. den Wegen

–         Ausbesserungsarbeiten

Tragt Euch bitte in die ausgehängte Liste im Foyer des Clubhauses ein, damit wir besser planen können. Bringt nach Möglichkeit Gartenwerkzeug, Handschuhe, Eimer, Hacken oder Besen mit.

Nach getaner Arbeit wollen wir gemeinsam essen, wozu Euch der Verein herzlich einlädt. Die Mitgliedskarten 2018 können ab diesem Tag auch abgeholt werden, sodass dem ersten diesjährigen Spiel auf den Außenplätzen hoffentlich nichts mehr im Wege steht. Das Putzgeld wird Euch entsprechend der geleisteten Arbeitsstunden (6,25 €/Std.) im Anschluss ausgezahlt.

Unser Büro ist vom 17. April bis zum 17. Mai nicht besetzt. Wendet Euch in dieser Zeit mit Euren Anliegen bitte über die bekannte E-Mail-Adresse info@tg49.de an den Verein. Die nicht ausgehändigten Karten können zu den Öffnungszeiten der Gastronomie dort abholen. Auf dem Tresen wird ein Karteikasten mit den Mitgliedskarten stehen.

Herren 1 im Winter „voll im Soll“

(ein Beitrag von Heiko Pentrop) Nach dem souveränen Aufstieg in die Bezirksliga im Sommer 2017 wollte die erste Herrenmannschaft unserer TG 49 auch in der Winterrunde ihren Aufwärtstrend fortsetzen und im Optimalfall um den ersten Platz in der Kreisliga mitspielen. Dass dieses Vorhaben jedoch kein Zuckerschlecker werden wird, stand nach der Auslosung fest, da sich neben unseren Jungs zwei (nominell) stärkere Mannschaften in der Gruppe befanden. Wenig beeindruckt von dieser Tatsache starteten sie dennoch frohen Mutes in die Saison und wollten in klassischer Manier von Spiel zu Spiel denken.

Dies gelang zum Auftakt auch sehr gut und so wurde das erste Saisonspiel bei der Sport-Union Annen 1 mit 4:2 gewonnen. Schlüssel zum Erfolg war hierbei ein nervenstarkes Doppel, welches sich nach hartem Kampf im Match Tie-Break den entscheidenen vierten Punkt sichern konnte. Von dort an wurde es spannend, standen dann nämlich die Spiele gegen die zwei vermeintlichen Konkurrenten um den Gruppensieg an.

Zunächst hatte man den TC Südpark Bochum 1 an der Ostfelmark zu Gast. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wo es nach den Einzeln 2:2 stand. Erneut mussten also die Doppel entscheiden und dieses Mal hatte die TG das Quäntchen Glück nicht auf ihrer Seite. Beide Matches gingen im Match Tie-Break verloren, sodass am Ende ein knappes 2:4 aus unserer Sicht stand. Ein sehr ärgerliches Ergebnis, weil an diesem Tag gleich 4(!) (Match) Tie-Breaks zu unseren Ungunsten ausgingen. Ein Unentschieden (oder sogar mehr?) wäre hier alle Mal ein Muss gewesen…

Für Jammern oder großes Lamentieren blieb wenig Zeit, denn bereits eine Woche später ging es zum stärksten Gegner der Gruppe, der ersten Mannschaft des TC Friedrich der Große. Erneut ging es knapp zu und auch dieses Mal mussten die Doppel entschieden. Offensichtlich hatte das „Unglück“ der Vorwoche allerdings keine großen mentalen Kratzer hinterlassen, konnte dieses Mal der entscheidene Match Tie-Break für sich entschieden werden. Am Ende stand ein zufriedenstellendes 3:3 auf dem Papier. Ein Ergebnis, welches man im Vorfeld sofort unterschrieben hätte, auch wenn dadurch die Chance auf den Aufstieg nahezu dahin war. Mehr war aber schlicht und ergreifend nicht möglich.

Entsprechend befreit konnten die letzten Spiele in Angriff genommen werden, um sich letzten Endes einen dritten Platz in der Gruppe sichern zu können. Großartig in Schwierigkeiten kam die Mannschaft in den Begegnungen beim TC GW Westerholt 2 (5:1), sowie zu Hause gegen TG Hiddinghausen 1 (4:2) und TC HW Gladbeck 1 (4:2) nicht mehr und schlussendlich schloß man die Gruppe mit einer 9:3-Bilanz ab.

Sicherlich war es am Ende knapp gewesen, fehlte schließlich nur ein Punkt, um mit dem späteren Aufsteiger FdG 1 gleich zu ziehen. Schlussendlich kann man die Saison dennoch als „stark“ und die geschlossene Mannschaftsleistung als „sehr gut“ bewerten. Zur Spitze in der Kreisliga im Winter (die vom Niveau her vergleichbar ist mit der Bezirksliga im Sommer) fehlt der Mannschaft nicht viel und mit einem weiteren Jahr hartem und konsequenten Training, sollte einem erneuten Angriff auf den Aufstieg im Winter 2018/2019 Nichts im Wege stehen.

Mein persönlicher Dank geht an alle Jungs, die durch konsequente Rotation in diesem Winter für die erste Mannschaft zum Einsatz kommen konnten. Namentlich sind dies: Andre Wirth zur Osten, Philipp Jasinski, Heiko Pentrop, Ahmed Sbai, Henrik Martmöller, Alex Büth, Philipp Büth und Michael Jordache. Gut gemacht, Jungs, auf eine erfolgreiche Sommersaison!

Sommersaison ist auch ein gutes Stichwort, denn natürlich plant die Herren 1 auch im Sommer Großes. So soll nach dem letztjährigen Aufstieg die Bezirksliga nicht das Ende der Reise sein, sondern mittelfristig ein weiterer Aufstieg in Ruhr-Lippe-Liga folgen. Ob es dieses Jahr schon funktioniert… warten wir mal ab, hier sollte erstmal der schnellstmögliche Klassenerhalt auf der  Agenda stehen. Aber man weiß ja nie…

Für alle interessierten Zuschauer anbei schonmal die Spieltermine der ersten Herrenmannschaft im Sommer. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und Unterstützung bei jedem Spiel!

 

So. 29.04.18, 10:00: TG Bochum 49 1– Hertener TC 1

So. 06.05.18, 10:00: Ruderverein Rauxel 1 – TG Bochum 49 1

So. 27.05.18, 10:00: TG Bochum 49 1– TC Rechen Bochum 1

So. 10.06.18, 10:00: TC Kamen-Methler 1 – TG Bochm 49 1

So. 17.06.18, 10:00: TG Bochum 49 1– TC HW Gladbeck 1

So. 24.06.18, 10:00: TC Unna 02 GW 2 – TG Bochum 49 1

Damen 1 erreicht Winter-Saisonziel

(ein Beitrag von Jennifer Swajkowski) Wie man eine Saison mit Zusammenhalt, Willen und Ehrgeiz erfolgreich bestreiten kann, bewiesen unsere 1. Damen in diesem Winter. Nach dem Aufstieg im letzten Jahr in die Bezirksliga war der Klassenerhalt das erklärte Ziel. In eine Gruppe gepackt, die gespickt war mit Mannschaften mit ambitionierten, ehrgeizigen jungen Spielerinnen, die auf dem Papier mit ihren LK´s durchweg mehr als eine Klasse besser schienen, war man sich von Anfang an bewusst, das würde ein hartes Stück Arbeit.

Jedoch kam alles anders. Man spielte eine außergewöhnlich souveräne Saison. Die Niederlage am ersten Spieltag gegen den späteren Aufsteiger TUS Ickern sollte die einzige bleiben. Nach dem darauffolgenden Unentschieden gegen TC Grävingholz und dem Sieg gegen die Mannschaft vom Dortmunder TK war der Klassenerhalt bereits zum Greifen nah. Durch zwei absolut starke Spieltage am Ende unterstrich unsere 1. Damen dann noch mal ihre Leistungsfähigkeit. Mit dem 3:3 gegen das starke Team aus Parkhaus Wanne nahm man deren letzte Hoffnungen, noch ein Wort im Aufstiegsrennen mitreden zu können.

Genau wie im letzten Spiel bei Kamen Methler bewies man hier unheimliche Moral. Jeweils stand es nach den Einzeln 1:3. Denkbar knapp war es hier bei den Einzeln, alle drei wurden erst im Match-Tie-Break verloren. Aber auch in Kamen schaffte man die Wende, holte mit zwei gewonnenen Doppeln noch das Unentschieden und landete am Ende auf einem hervorragenden 3. Platz.

Die gesamte Saison war ein Aushängeschild dafür, was man mit Zusammenhalt, Teamgeist und Willen erreichen kann.

Wir freuen uns nun auf die bevorstehende Sommersaison und hoffen, dort ebenfalls den Klassenerhalt nach dem Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga schaffen zu können.

Für die TG spielten: Jennifer Bajorat, Jennifer Swajkowski, Bernadette Fischer, Cathrin Dirmeyer, Evelyn Düllings-Dembele, Kristin Hübner, Rebecca Sauer, Esther Koch, Nicola Weinbrenner

Herren 2 beendet die Wintersaison auf Platz 2

(ein Beitrag von Timo Kockel) In der ersten Kreisklasse hat die zweite Herrenmannschaft der TG 49 Bochum eine ordentliche Saison absolviert. So konnte man gegen den TC Friedrich der Große 2 (6:0) und den TC Bommern 1 (5:1) deutliche Siege einfahren. Einen weiteren Sieg konnte man gegen die Mannschaft vom TC Blau-Weiß Wanne-Eickel verbuchen, wo man einen knappen 4:2 Heimsieg einfuhr. Bei diesem Spiel, in welchem jedes Match in zwei Sätzen entschieden worden ist, stand es nach den Einzeln 3:1 für die TG und man konnte zusätzlich das erste Doppel für sich entscheiden. Die einzige, aber dafür eine deutliche Niederlage setzte es für die junge Herrenmannschaft gegen den TC BW Castrop 06. Das Heimspiel, in welchem mit etwas Glück ein oder zwei Matchpunkte drin gewesen wären, ging insgesamt mit 0:6 verloren. Dennoch kann die Mannschaft auf eine gute Saison zurückblicken und sich nun voll auf die Sommersaison konzentrieren. Es spielten Ahmed Sbai, Max Stracke, Timo Kockel, Alexander Büth, Philipp Büth, Tim Gerrlich und Michael Jordache.

Hilfe für das FREIZEIT-TEAM / Brainstorming am 23.03.

Liebe Mitglieder,

gerade hat das Freizeitteam den Event-Kalender für 2018 erstellt, den ihr bei der Mitgliederversammlung erhalten werdet.

Wir sind bemüht, euch ein möglichst umfangreiches und abwechslungsreiches Programm anzubieten. Um dieses jedoch zu gewährleisten, benötigen wir eure Unterstützung. Wir sind überzeugt davon, dass eine Menge von euch sich mit guten Ideen und Schaffenskraft für unsere Tennis-Gemeinschaft einsetzen möchten.

Damit wir herausfinden können, was geht, lädt das Freizeit-Team Euch am FREITAG, den 23.03.18, ab 17 Uhr, in unsere Gastro FUCHS zu einem „Brainstorming“ ein.

Wir freuen uns schon sehr auf einen großen FREIZET-TEAM-Helfer-Pool.

Was ist denn hier schon wieder los?

Jetzt wuselt schon wieder einer auf den Plätzen rum und stellt alles auf den Kopf?

Ja, richtig!

Freut Euch über die weitere Sanierung und Erneuerung Eurer Anlage. Nachdem im letzten Jahr bereits 9 Plätze für die Regenasser-Abkopplung drainiert und grundsaniert wurden, werden nun weitere 2 Plätze an das Drainagesystem angeschlossen und im Zuge dessen neu angelegt (Platz 7 und Platz 8). Geplant ist zudem – im Frühjahr 2018 – auch die Wege in das Regenwasser-Abkopplungssystem einzubinden.

Das System der Regenwasserabkopplung hat bei den Starkregenereignissen der letzten Monate seine Funktionstauglichkeit in vollem Umfang bewiesen. Der Wasserstrom folgt exakt der in Handarbeit verlegten Hangrinne, führt das Regenwasser von der Tennisanlage in den Ahbach und trägt ganz wesentlich zur Verbesserung der Ökologie im Ahbachtal bei.

Die Finanzierung erfolgt im Wesentlichen aus dem Programm zur Regenwasser-Abkopplung, das die Städte der Emscherregion mit der Emschergenossenschaft zur Entlastung der städtischen Kanalisation bei Starkregen vereinbart haben.

Respekt an Jürgen Wilms (als Projektleiter) und Dirk Kuberka (Technik-Vorstand), die mit viel Einsatz die Abwicklung vorantreiben und die Arbeiten koordinieren.

Geht ruhig mal auf die Anlage, schaut Euch das an und freut Euch auf die nächste Sommersaison.

Herbstfest zum Abschluss der Sommersaison 2017

Mit dem traditionellen Herbstfest haben wir auch in diesem Jahr die Sommersaison beendet. Die aufgestiegenen Mannschaften wurden geehrt und die LK-Sprinter gewürdigt. Es wurde gut gegessen, viel getrunken, flott getanzt und angeregt diskutiert. Für die bereits schon traditionelle Tombola gilt ein besonderer Dank dem Organisationsteam und den Sponsoren. Es hat mal wieder viel Spaß gemacht.

Der Vorstand bedankt sich damit bei allen Mitgliedern für eine tolle Sommersaison.

Aber nun volle Konzentration auf die Wintersaison.

Die TG hat wieder einige Mannschaften für die Winterrunde gemeldet. Wir werden auch im Winter wieder Turniere für Mitglieder organisieren und auch das Rahmenprogramm außerhalb des Tennissports (Skatturnier, Doppelkopfturnier usw.) steht. Den Veranstaltungskalender findet Ihr hier auf unserer Homepage.

Also: bitte nicht in den Winterschlaf fallen. Bleibt fit, bleibt engagiert und beteiligt Euch weiter am Vereinsleben.

Auch im Winter lohnt es sich ein Mitglied der TG49 zu sein!

Die Sommer-Saison 2017 der Juniorinnen U15

(ein Beitrag von Paula Gamm)

Zu unserem ersten Mannschaftsspiel am 30.6 gegen den TC Blau-Weiß Harpen 2 war alles bereit: die Anlage der TG war pünktlich fertig geworden, die Plätze in top Kondition, Trainer waren vor Ort um uns zu unterstützen und Tipps zu geben genauso wie zahlreiche Eltern die für die Verpflegung gesorgt hatten, uns immer zu den Spielen gefahren und sogar die Mannschaftsführung übernommen haben. Selbst das Wetter spielte mit. Die Rahmenbedingungen haben also schon einmal gestimmt und unsere Leistung auch, wir haben 6:2 gewonnen.

Doch wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Die war einfach unbeschreiblich. Jeder hat jeden angefeuert. Essen und Trinken wurde gebracht und lieb gemeinte Ratschläge gegeben und wenn wir ehrlich sind: man hört doch lieber Tipps einer Freundin als von den Eltern;). Mehr als genug aus unserer großen Mannschaft haben sich bei jedem Spieltermin gemeldet und bereiterklärt zu spielen, sodass es fast schwierig wurde jede unterzubringen, doch hat es geklappt und die, die nicht aufgestellt waren, sind zur Anlage gekommen und haben mit gefiebert- egal ob Auswärtsspiel oder Heimspiel. Viele von uns haben auch die gesamte Saison über am Mannschaftstraining teilgenommen. Die Einstellung war also auch schon mal die richtige.

Das letzte Spiel war das um den Gruppensieg. Es wurde wegen schlechten Wetters auf Sonntag den 10.9 verlegt. Bisher hatten wir alles gewonnen und nie mehr als 2 Punkte abgegeben. Unsere Gegner, die Spielerinnen des Thc Vfl Bochum 2 hatten insgesamt nur ein Spiel mehr als wir verloren. Ein richtiges Spitzenspiel also. Die Spannung war fast nicht auszuhalten. Doch wir hatten zahlreiche Unterstützung auch von Mannschaftskolleginnen, die nicht aufgestellt waren. Da alle vier Einzel gleichzeitig stattgefunden haben, war die Anspannung noch größer. Die Einzel von Kim und Carlin dauerten nicht ganz so lange und entschieden sich zum Glück beide für und. Doch auf den anderen beiden Plätzen dauerten die beiden Einzel von Paula und Lena fast 3 Stunden. Paula gewann den ersten Satz 6:4 und Lena verlor ihren ersten 4:6. Am Zaun standen viele Eltern, einige Trainer und viele Mitglieder der TG, die bei jedem der ellenlangen Ballwechsel von den beiden Einzeln applaudierten. Bei Paula stand es mittlerweile 6:6 im zweiten Satz. Es ging also in den Tiebreak. Sie wehrte einige Satzbälle ab, bis sie es schließlich schaffte sich nach einem wiederum sehr langen Ballwechsel mit 16:14 durchzusetzen. Drei von vier #einzeln waren also bereits gewonnen. Zum Schluss der ersten Runde fieberten noch alle mit Lena mit, die trotz einer unglaublichen Leistung leider auch den zweiten Satz verlor. Doch wurde sie von der ganzen Mannschaft gelobt und sie selbst packte der Ehrgeiz, sie wollte im Doppel gewinnen. So kam es, dass Merle und Finja sowie Lena und Paule kurz darauf in die Doppel starteten. Eins musste mindestens gewonnen werden um den Gruppensieg festzumachen. Das gelang Finja und Merle zum Glück schnell in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:3. So war es also schon klar, dass unsere Mannschaft dieses Jahr jedes einzelne Spiel gewinnen würde. Doch Paula und Lena, die den ersten Satz 3:6 verloren hatten, blieben ehrgeizig und gewannen den zweiten Satz 6:0 und den darauf folgenden Matchtiebreak 12:10.

Nach dieser Mannschaftsleistung waren wir nicht mehr zu halten, wir alle waren überglücklich über den Verlauf der gesamten Saison und feierten bei einer gemeinsamen Pommes weiter. Nun planen wir bereits die Saison mit einem gemeinsamen Tag im Kletterpark oder beim Lasertag zu beenden. Dieser Gruppensieg passt einfach zu unserer Leistung.

Doch was uns noch viel wichtiger war als die gewonnen Spiele: egal welche Aufstellung, welche Konditionen und welches Ergebnis, wir hatten immer einen riesen Spaß. Nach jedem gewonnen Spiel stürmte der Rest der Mannschaft zu der Spielerin auf den Platz, feierte und freute sich, Neid darüber wer wo aufgestellt war und wie gespielt hatte gab es überhaupt nicht. Und wenn mal nicht gewonnen wurde haben wir uns gegenseitig aufgemuntert und getröstet aber niemals die Schuld an irgendetwas gegeben, denn es war immer zu erkennen, dass jeder Einzelne aus unserer Mannschaft bei jedem Spiel sein bestes gegeben hat und nicht nur für sich sondern auch für diese super Mannschaft gespielt hat. Natürlich hat unser Spaß auch etwas mit unseren Erfolg zu tun, doch können wir sicher behaupten, dass wir, auch wenn wir nicht so viel gewonnen hätten, eine tolle Zeit zusammen gehabt hätten, eben weil wir uns alle auch privat verstehen. Umso schöner ist es, dass wir Gruppensieger in der Kreisklasse geworden sind.